Pressemitteilungen

LAYERTEC und TRUMPF schließen strategische Partnerschaft für die Displayindustrie

TRUMPF und LAYERTEC
Von links: Sven Köhler (Leiter Strategische Entwicklung Optik, LAYERTEC), Hartmut Heyer (Geschäftsführer LAYERTEC), Richard Bannmüller (Vorsitzender der Geschäftsführung TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH), Thomas Harrer (Leiter Business Unit Optical Systems, TRUMPF), David Renner (Warengruppenmanager, TRUMPF)

Mellingen, 2. November 2021

Der Laseroptikhersteller LAYERTEC und das Hochtechnologieunternehmen TRUMPF schließen eine strategische Partnerschaft und stärken damit ihre Kompetenzen für die Displayindustrie.

TRUMPF investiert dazu in einen umfangreichen Maschinenpark für die Herstellung von Großoptiken, den das Unternehmen teilweise vom Optikspezialisten Berliner Glas übernommen hat. Solche Großoptiken kommen in den neuesten Laseranlagen von TRUMPF zum Einsatz, die insbesondere für Produktionsverfahren für moderne OLED-Displays ausgelegt sind. „LAYERTEC ist ein hochinnovatives Unternehmen und ein zuverlässiger, langjähriger Partner und Lieferant von TRUMPF“, sagt Christian Schmitz, als Gruppengeschäftsführer bei TRUMPF verantwortlich für den Geschäftsbereich Lasertechnik, und ergänzt: „Mit dieser strategischen Partnerschaft bauen wir unsere Technologieführerschaft in der Lasertechnik weiter aus. Sie stärkt unsere Autonomie und damit unsere Position im Markt.“

LAYERTEC mit Sitz im thüringischen Mellingen, nahe Jena, beschäftigt aktuell knapp 330 Mitarbeiter. „Mit Hilfe des neuen Maschinenparks erweitern wir unsere Fertigung hin zu noch größeren Optiken, die in den TRUMPF Anlagen eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit TRUMPF wird nun noch intensiver – davon versprechen wir uns beide für die Zukunft noch mehr Synergien“, sagt LAYERTEC-Geschäftsführer Hartmut Heyer.

TRUMPF und LAYERTEC werden den Maschinenpark in einem mehrstufigen Prozess beim Optikspezialisten LAYERTEC in Betrieb nehmen. TRUMPF bringt in die Partnerschaft Maschinen, Werkzeuge und Prozesse ein. LAYERTEC bringt Produktionskompetenz von Optiken ein und stellt damit die Produktion der Großoptiken für die TRUMPF Laseranlagen sicher.

„Die Displayindustrie ist für TRUMPF ein strategisch wichtiger Markt. Mit dieser Partnerschaft in einem sehr dynamischen Umfeld mit hohem Wachstumspotenzial stärken wir unsere Unabhängigkeit von den weltweiten Marktentwicklungen“, sagt Richard Bannmüller, Vorsitzender der Geschäftsführung TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH.

Über die Höhe der Investition in den Maschinenpark für die Herstellung von Großoptiken wurde Stillschweigen vereinbart.